Kabelfernsehen & Alternativen 2024 im Vergleich: Kosten, Sender

Alle Möglichkeiten für Fernsehempfang im Check

Kabelfernsehen, Satellit, Internet oder Antenne? Beim Fernsehempfang hast du mehr Alternativen als du denkst. Welche Variante für dich passt, welche die einfachste und günstigste ist, zeigt dir unser Vergleich. Der große Guide zum TV-Empfang mit Kosten, Sendern und Insider-Tipps.

Magenta TV schauen (Bild: Telekom)
TV-Empfang über Internet via Magenta TV von der Telekom (Bild: Telekom)

Kostenlos fernsehen?

Kostenloser TV-Empfang ist immer noch möglich – aber nur, wenn man auf die volle Programmauswahl verzichtet und auf HD keinen großen Wert legt. RTL-Sender zum Beispiel gibt es nur in einem Abo-Vertrag. In HD empfängst du nur die öffentlich-rechtlichen Sender ohne Zusatzkosten, denn ihr Programm wird ja mit deinem Rundfunkbeitrag hergestellt. Um Privatsender in HD schauen zu können, ist ein kostenpflichtiger Empfangsweg nötig. Das kann ein Kabelanschluss sein, Satellit oder eine Alternative zu Sat-Schüssel und Kabel.

Alternative zu Kabelfernsehen

Du kannst mit allen Empfangs-Varianten öffentlich-rechtliche und private TV-Sender schauen. Nur eben unterschiedlich viele. Die Frage nach Alternativen zu Vodafone Kabel (Anbieter in den meisten Regionen) stellt sich vor allem für jene, deren Wohngebiet nicht verkabelt ist. Zudem dürfen Kabelgebühren nicht mehr über die Nebenkosten abgerechnet werden. Man hat also als Mieter oder in einer Eigentumswohnung die Wahl: Eigener Kabel-Vertrag oder Alternative?

Kabelfernsehen


  • Alles aus einer Leitung möglich:
  • Fernsehen, sehr schnelles Internet und Telefon-Festnetz
  • Knapp 100 Sender, Internet mit bis zu 1000 Mbit/Sekunde und Pay-TV
  • Der größte Anbieter deutschlandweit ist Vodafone
  • Hohe Versorgungssicherheit, keine eigene Installation
  • TV-Empfang an jeder Antennensteckdose
  • Geht ohne Zusatzgeräte
  • Monatliche Fixkosten
  • Nicht überall verfügbar, da es unverkabelte Straßen und Viertel gibt

Hier bei Vodafone prüfen, ob Kabel-TV an deiner Anschrift möglich ist.*


Kabelanschluss Kosten

Für den reinen Kabelanschluss bezahlt man bei Vodafone (ehemals Kabel Deutschland und Unitymedia) je nach Wohnadresse 15 bis 20 Euro im Monat. Etwa 25 HD-Sender sind frei empfangbar, zudem bis zu 75 SD-Sender. Dieser Tarif „TV Connect“ ist aber nur über die Kundenhotline oder den Kundenchat erhältlich, es gibt ihn nicht auf der Website.

Bei Online-Bestellung bündelt Vodafone „TV Connect“ mit GigaTV, einem Streaming-Produkt, das mehr HD-Sender, Mediatheken und Apps enthält. Ein weiterer, regionaler Anbieter ist PYUR mit etwa 15 Euro im Monat.

Sinnvoll ist es natürlich, den Kabelanschluss gleich mit Internetzugang und Telefon-Festnetz zu kombinieren. Preislich ist das vorteilhaft. Ein Haushalt, der im Web surft, Musik und Video streamt, skypt und ein paar Handys im WLAN betreibt, kommt schon ab 100 Mbit/Sekunde gut klar. Und natürlich: Mehr Bandbreite ermöglicht mehr gleichzeitig.

Kabel-TV, Internet & Telefon

Vodafone bietet in seinen Kombi-Tarifen Kabel-TV, Internet mit 50 bis 1000 Mbit/Sekunde und Telefon-Flatrates an.

Kabelfernsehen mit HD

Im Kabelnetz von Vodafone siehst du die öffentlich-rechtlichen Sender und einzelne Privatsender in HD. Für mehr HD-Sender (RTL HD, ProSieben HD, Sat.1 HD etc) kannst du folgende Angebote buchen:

  • GigaTV Cable bzw. Kombi-Tarif mit Netflix, DAZN oder Vodafone Premium
  • Basic TV Cable (CI+ Modul, nur per Hotline bestellbar)

Für beide Optionen muss der Kabelanschluss „TV Connect“ vorhanden sein oder (z.T. reduziert) mitgebucht werden. Zudem gibt es weitere Ergänzungen wie Pay-TV (Vodafone Premium), ein Kombiabo mit Sky*, Kombiabo mit DAZN und Kombiabo mit Netflix.

Kabelfernsehen Geräte

Für Kabelfernsehen brauchst du keine Zusatzgeräte. Dein Fernseher empfängt die Sender. Für alte Fernseher kann evt. ein DVB-C Digitalreceiver nötig werden, da Kabelfernsehen nur noch digital übertragen wird. Mit der Giga TV Cable Box erübrigt sich aber dieses Problem, du bekommst sie zum Tarif dazu.

Wenn du GigaTV Cable buchst, bekommst du die Streaming-Box gestellt. Wenn du Basic TV Cable für HD-Fernsehen buchst, bekommst du ein CI+ Modul*, das du in deinen TV oder DVB-C Receiver steckst. Falls du Pay-TV oder Sky dazubuchst, bekommst du zusätzlich eine Smartcard für das CI+ Modul oder die Streaming-Box.

Ein Bonus von Kabel-TV ist Regionalfernsehen: Viele Zuschauer schätzen die Sender vor Ort. Sie leisten sich oft keine Satellitenausstrahlung oder sie teilen sich eine Sat-Frequenz, sind also nur in bestimmten Zeitfenstern zu sehen.

Online-TV


  • Kostenlos möglich (mit eingeschränkter Auswahl, z.B. kein RTL, VOX etc)
  • Mit Abo alle Sender, auch in HD, und Pay-TV
  • Teils 200+ Sender, davon mehr deutschsprachig als per Satellit
  • Anbieter sind Zattoo, Waipu.tv, MagentaTV, Joyn, GigaTV, HD+ IP, 1&1
  • Fernseher unabhängig von Antennenbuchse aufstellen
  • Zusatzfunktionen wie Aufnahme, Restart, Live-Pause
  • Zusätzliche Nutzung unterwegs per App

Online-TV als Alternative zum Kabelfernsehen gewinnt in Deutschland an Bedeutung. Dem Statistischen Bundesamt zufolge hatte im Jahr 2021 bereits fast jeder fünfte private Haushalt Internetfernsehen. Das war ein Plus von vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Wer sein Fernsehprogramm über das Internet empfangen möchte, wählt am besten einen TV-Streamingdienst, der alle Sender auf einer Plattform zusammenbringt. Alle unten vorgestellten Dienste sind unabhängig vom Internetanbieter – selbst MagentaTV von der Telekom.

Fernsehen über Internet punktet damit, dass der TV-Empfang über WLAN möglich ist. Der Fernseher kann also unabhängig von der Antennensteckdose aufgestellt werden. Zudem kann man seine Zugangsdaten für den gewählten TV-Streamingdienst auch in dessen App nutzen und so unterwegs mit Handy und Tablet fernsehen. Das Abo funktioniert innerhalb der ganzen EU. Auch Aufnahmen sind mit den Abos möglich. In Mediatheken haben die Dienste weitere Inhalte auf Abruf.

Manche Streamingdienste haben neben den klassischen TV-Sendern auch zahlreiche Streaming-Kanäle, die Content-Partner gestalten, etwa Reisereportagen. So hat man (z.B. bei Waipu.tv) inzwischen ähnlich viele Kanäle wie per Satellit, aber deutlich mehr davon deutschsprachig.

Internet TV Geräte

Internetfähige Smart-TV-Geräte haben Apps von TV-Streamingdiensten an Bord oder du kannst sie draufladen. Alternativ brauchst du je Fernseher einen WLAN-Streaming-Stick wie den Fire TV Stick, Roku Express, Roku Streaming Stick 4K oder den Magenta TV Stick. Diese kosten nicht allzuviel. Auf dem Fire TV Stick kannst du auch mit dem Alexa-Skill Stream Player (Anleitung) kostenlose Livestreams von Fernsehsendern schauen. Teilweise gibt es zu den Abos auch eine Streaming-Box.

Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten) | HD-Streaminggerät*
  • Streaming-Stick mit Apps für Internet-Fernsehen wie Waipu.tv, Zattoo, Joyn, Magenta TV, RTL+, 1&1 HD TV
  • Apps von Streamingdiensten wie Prime Video, Netflix, Disney+ etc
  • Fernseher ein- und ausschalten und Lautstärke regeln.
  • Alexa-Skill Stream Player mit kostenlosen TV-Livestreams
  • Anzeige | Zuletzt aktualisiert am 22.05.2024. Preis kann sich ändern. Weitere Infos

    Waipu.tv Streaming Stick 4K

    Unser Tipp: Wer Fernsehen über Internet schauen will, hat mit dem Waipu.tv Streaming Stick das perfekte Gerät dafür. Er ist in Kombination mit dem Sender-Paket Perfect Plus hier bei Waipu.tv* oder hier bei Amazon* erhältlich. Waipu.tv ist ein TV-Streamingdienst mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis. Über 200 Sender, Online-Videorecorder, Pause/Restart und weitere Features bietet das Abo. Die Fernbedienung des Sticks hat spezielle Tasten dafür, zudem die gewohnten Kanalnummern-Tasten einer TV-Fernbedienung und Lauter/Leiser-Tasten. Hier alle Infos zum Waipu.tv Streaming Stick.

    Internet TV Kosten

    Die Abos der TV-Streamingdienste mit HD-Bild und allen Sendern kosten maximal rund 15 Euro im Monat. In der Regel kann man sie auf zwei bis vier Geräten parallel nutzen. Voraussetzung ist ein schneller DSL-Anschluss (Tarifvergleich) oder LTE/5G-Vertrag mit einigen Gigabyte Datenvolumen (z.B. Vodafone GigaCube).

    Internet TV Anbieter

    Waipu.tv

    Waipu.tv bietet bis zu 230 Sender in zwei Abos zu 7,49 und 13 Euro/Monat an, jeweils mit Aufnahmefunktion, und Kombis mit Netflix und DAZN. Das Basispaket mit einigen Sendern ist kostenlos.

    Zattoo

    Zattoo bietet bis zu 140 Sender in zwei Abos zu 10 und 14 Euro/Monat an. In der höchsten Abostufe sind Aufnahmen möglich. Das Basispaket mit einigen Sendern ist in D und CH kostenlos.

    MagentaTV

    MagentaTV der Telekom bietet mindestens 75 Sender und kostet ab 10 Euro/Monat. Mit Aufnahmefunktion. Es gibt Kombi-Tarife mit Sportpaket, Disney+, Netflix, DAZN, WOW und RTL+.

    Joyn

    Joyn bietet kostenloses Live-TV mit über 60 Sendern. Wer sich registriert, kann hier auch ProSieben, Sat.1, Kabel1 und weitere Sender des Konzerns gratis schauen. Joyn+ enthält Serien und Filme. Die RTL-Sender gibt es hier nicht.

    GigaTV Net

    GigaTV Net ist die TV-Streaming-Plattform von Vodafone mit über 60 Sendern, die unabhängig vom Kabelanschluss ist. Sie kostet ab 15 Euro/Monat. Teils Neukundenrabatte.

    1&1 HD TV

    Über 100 TV-Sender online schauen, am Fernseher, Streaming-Stick und in der App. Aufnahme, Restart, Live-Pause. Ab 4,99 Euro monatlich zu 1&1 DSL-Tarifen zubuchbar. Verschiedene Genre-Pakete zusätzlich möglich.

    HD+ IP

    HD+ IP bietet über 80 öffentlich-rechtliche und private Sender in HD-Qualität an. Die App ist bislang auf Smart TVs von Panasonic und (bald) Samsung integriert. 6 Euro monatlich oder 75 Euro für ein Jahr. Für mobile Nutzung auf Handys und Tablets +5 Euro monatlich.

    RTL+

    Der Streamingdienst RTL+ bietet in seinen Abos ab 7 Euro/Monat die Sender der RTL-Gruppe als Livestreams (RTL, VOX, Super RTL, RTL2 usw.), plus Serien, TV-Shows und Filme auf Abruf.

    Eine günstige App-Kombination zum Fernsehen wäre Joyn (free) und RTL+ mit Premium-Abo. Dann kannst du aber auch gleich zu Waipu.tv gehen und hast für einen ähnlichen Preis alle Sender in einer App.

    Satellit


    • Kostenloser Empfang ohne monatliche Kosten
    • TV-Empfang an jeder Antennensteckdose
    • Große Zahl an Sendern
    • Pay-TV möglich
    • HD-Sender mit HD+ Modul oder HD+ App und Abo
    • Installation in der Regel nicht selbst möglich
    • Receiver nötig an jedem Fernseher (oder TV-Gerät mit DVB-S Tuner)

    Satellitenempfang ist klassischerweise die gängigste Alternative zum Kabelfernsehen. Er bietet viele Sender, auch aus dem Ausland. Internet-TV reicht mittlerweile aber heran.

    HD+ Abo

    Wer eine Satellitenschüssel hat und Wert darauf legt, neben ARD & ZDF auch private Sender in HD zu sehen, zahlt für das HD+ Abo 8,75 Euro im Monat. Darin sind die großen Privatsender in HD-Qualität enthalten. Nach einem Jahr Mindestlaufzeit ist das HD+ Abo monatlich kündbar. Du erhältst dafür ein HD+ Modul, das in den Fernseher gesteckt wird. Immer mehr Smart-TV-Geräte haben HD+ schon als App an Bord. Für 5 Euro zusätzlich pro Monat kann man mit HD+ ToGo auch unterwegs auf Handys und Tablets in der HD+ App fernsehen.

    Angebot
    HD+ Modul inkl. HD+ Sender-Paket für 6 Monate gratis*
    • Erleben Sie mit HD+ gestochen scharfe Fernsehbilder in High-Definition-Qualität über Satellit (nicht für Kabelempfang geeignet)
    • Mit dem HD+ Sender-Paket empfangen Sie 24 private HD-Sender, 2 Ultra HD-Sender und über 40 frei empfangbare HD-Sender
    • Das HD+ Modul ist optimal geeignet für Ultra HD
    • Lieferumfang: HD+ Modul inkl. HD+ Karte und HD+ Sender-Paket
    • Das HD+ Sender-Paket ist in den ersten 6 Monaten gratis und endet automatisch

    Anzeige | Zuletzt aktualisiert am 22.05.2024. Preis kann sich ändern. Weitere Infos

    Antennenfernsehen


    • Kostenloser Empfang (öffentlich-rechtliche Sender)
    • Keine Registrierung, kein Vertrag (öffentlich-rechtliche Sender)
    • Privatsender & HD über Freenet TV
    • Einfache Installation
    • Vergleichsweise günstig
    • DVB-T2 Receiver nötig an jedem Fernseher (oder TV mit DVB-T2 Tuner) und ggf. Zusatzantenne
    • Nicht überall empfangbar

    Der TV-Empfang über Antenne mit der DVB-T2 Technik bietet zwar die geringste Senderzahl, ist aber die wohl einfachste Alternative zum Kabelanschluss: Kein Vertrag, keine Installation einer Schüssel, kein Internet nötig, nur ein DVB-T2 Receiver. Und wenn du einen modernen Fernseher hast, nicht mal das: Dann ist der Receiver schon eingebaut. Damit gibt es bereits kostenlos öffentlich-rechtliche Programme. In Städten ist der DVB-T2-Empfang in der Regel gut, auf dem Land kann es Probleme geben.

    Antennenfernsehen Abo von Freenet

    Privatsender wie RTL, Sat.1, VOX, ProSieben, Kabel1, n-tv, Sport1, Disney Channel etc. in HD-Qualität gibt es mit Freenet TV. Das ist ein über Antenne ausgestrahltes Senderpaket. Vorausgesetzt, es ist am Wohnort empfangbar. Es kostet 8 Euro im Monat und besteht aus einem Modul mit Smartcard, das in den Receiver oder den Fernseher gesteckt wird.

    Freenet TV

    Mit Freenet TV empfängst du über Antenne rund 40 Sender in Full HD für 8 Euro/Monat.

    Antennenfernsehen Geräte

    Eine Dachantenne wie früher ist nicht mehr nötig. Der Receiver hat eine Antenne – oder der Fernseher, wenn der Receiver schon integriert ist. Eine separate Antenne mit Verstärker, die z.B. am Fenster aufgestellt wird, kann den Empfang verbessern.

    Bestseller Nr. 2
    Samsung GX-MB540TL DVB-T2 HD Receiver (freenet TV connect, Wi-Fi Unterstützung) schwarz
    Samsung GX-MB540TL DVB-T2 HD Receiver (freenet TV connect, Wi-Fi Unterstützung) schwarz*
    TV Kompatibilität: HDTV-Geräte über HDMI in 1080p50, 1080i, 720p, 576p, 576i; Geringer Energieverbrauch
    44,90 €
    Bestseller Nr. 3
    Nokia 6000 Terrestrischer Receiver DVB-T, DVB-T2 Receiver, HD, H.264, HEVC H.265, mit Fernbedienung
    Nokia 6000 Terrestrischer Receiver DVB-T, DVB-T2 Receiver, HD, H.264, HEVC H.265, mit Fernbedienung*
    Free-TV-Kanäle: mach mehr aus deinem TV und empfange Free-TV-Kanäle in scharfem HD.
    28,40 €

    Anzeige | Zuletzt aktualisiert am 21.05.2024. Preis kann sich ändern. Weitere Infos

    Fazit

    Was ist die beste einfache Alternative zu Kabelfernsehen?

    Die günstigsten vollwertigen Alternativen zum Kabelanschluss ohne großen Installationaufwand sind Antennenfernsehen und Online-TV. Der Streaming-Anbieter Waipu.tv Comfort* bietet für 7,49 Euro monatlich alle wichtigen Sender. Wenn du einen modernen Fernseher mit eingebautem DVB-T2-Tuner hast, brauchst du für Antennenfernsehen inkl. Privatsender womöglich gar nichts außer Freenet TV* für 8 Euro monatlich.

    Warum gibt es nicht überall Kabelfernsehen?

    Wenn eine Straße oder ein Wohngebiet nicht verkabelt ist, kann man keinen Kabelanschluss bekommen. Zu Beginn der Verkabelung in den 1980er-Jahren entschieden sich Anwohner oft gegen einen Kabelanschluss in ihrer Straße mit der Begründung, drei TV-Programme seien genug. Nachträglich verkabelt wird selten.
    Heute sind es oft Kommunen, die sich die Sünde erlauben, Neubaugebiete nicht zu verkabeln. Eine Verkabelung hat aufgrund der Alternativen nicht mehr den großen Stellenwert.

    Wo empfange ich HD-Fernsehen?

    Fernsehsender in HD kannst du per Kabel, Satellit, Internet und Antenne empfangen. Überall bekommst du vor allem die öffentlich-rechtlichen Sender kostenlos in HD, für die großen Privatsender sind Abos bzw. HD-Module nötig.

    Gibt es Tarife für Satellitenempfang und Internet?

    Kabelanschluss mit Internet und Telefon ist eine beliebte Kombination. Satellitenschüsseln, die TV und Internet empfangen, sind eher eine Nische für schlecht versorgte Gebiete – aber es gibt sie, z.B. von SkyDSL.

    Geht Online TV auch mit Apps der Sender?

    Du kannst Apps einzelner Sender auf deinen Smart-TV oder Streaming-Stick laden. Die Mediatheken von ARD und ZDF zum Beispiel enthalten Livestreams ihrer Sender. Das ist jedoch die deutlich aufwändigere Methode, man kann nicht einfach umschalten und alle Sender erhält man so auch nicht. TV-Streamingdienste sind besser.

    Was sind die Kündigungsfristen beim Online TV?

    Die TV-Streamingdienste kann man in der Regel monatlich kündigen. Bei Diensten, die eine Streaming-Box mitliefern, ist die Mindestlaufzeit oft ein Jahr.

    Warum bekomme ich eine Streaming-Box?

    Die Streaming-Boxen, die einzelne TV-Streamingdienste mitliefern (MagentaTV, GigaTV) dienen als Rundum-Plattform mit TV-Empfang, Aufnahmespeicher, Mediatheken und weiteren Streaming-Apps.

    Muss ich als Mieter Kabelfernsehen zahlen?

    Kabelfernsehen darf nicht mehr über die Nebenkosten abgerechnet werden. Mieter oder Wohnungseigentümer haben also die Wahl, einen eigenen Kabelanschluss zu bezahlen oder zu verzichten.

    Besuche unsere Startseite und entdecke noch mehr smarte Technik: Komfortabler leben, den Alltag einfacher machen, souverän damit umgehen und wissen, was möglich ist. Darum schreiben wir diese Artikel für dich.

    Ergänzungen, Erfahrungen? Schreibe einen Kommentar!

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein