Fire TV vs. Roku Stick im Vergleich: Duell auf Augenhöhe

Wer ist vielseitiger? Streamingstick-Platzhirsche im Vergleichstest

Amazons meistverkauftes Streaming-Gerät versus US-Marktführer: Wir haben Fire TV Stick und Roku Streaming Stick umfangreich getestet und im Vergleich zwei wesentliche Unterschiede gefunden.

Der US-Streamingpionier Roku verkauft seinen Roku Streaming Stick 4K inzwischen auch in Deutschland und macht damit dem Fire TV Stick 4K Konkurrenz. Anlass für artofsmart.de, die beiden Platzhirsche im Vergleich zu testen.

Das Bildschirmdesign ist bei den Streaming-Playern Roku Express und Express 4K gleich. Allerdings sind diese eben keine Sticks, die direkt in den HDMI-Anschluss eingesteckt werden und so hinter dem Fernseher verschwinden. Sie brauchen eine Sichtverbindung zur Fernbedienung und müssen daher sichtbar stehen.

Google Chromecast funktioniert etwas anders und kann daher nicht direkt mit den beiden Sticks verglichen werden. Über ihn streamt man von anderen Geräten Inhalte auf den TV. Der Chromecast mit Google TV mischt jetzt aber auch als eigenständiger Streaming-Player mit.

Auf Roku-Technik basierten auch andere bereits früher erhältliche Sticks, etwa der Sky Ticket TV-Stick.

Fire TV Apps

Für Fire TV Stick sind nahezu alle bekannten Video- und Musikstreamingdienste sowie Mediatheken als App verfügbar. Von Apple TV+ bis Zattoo. Hinzu kommen Games, die man auf dem Stick spielen kann. Es gibt Abo-Dienste ebenso wie kostenlose Streaming-Angebote auf dem Fire TV Stick. Du hast auch die Möglichkeit, mit dem Fire TV Stick Fernsehen zu schauen und aufzunehmen. Es gibt mehrere TV-Streamingdienste, die alle wichtigen deutschen Sender als Livestreams enthalten, plus eine Videorekorder-Funktion.

Die Apps kannst du direkt auf dem Bildschirm suchen, auswählen und installieren. Die Sprachsuche macht das sehr einfach. Oder du aktivierst die Apps auf der Amazon Homepage* für deinen Fire TV Stick.

Fire TV Stick 4K mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten)*
Roku Streaming Stick 4K | 4K/HDR/Dolby Vision Streaming Media Player | Funktioniert nur in Deutschland*
Apps
Fire TV Stick 4K
Roku Streaming Stick 4K
Netflix
Prime Video
Disney+
Apple TV+
YouTube
RTL+
Joyn
WOW
Live-TV
Joyn, RTL+, Waipu.tv, Zattoo, Magenta TV, ARD & ZDF Mediatheken, WOW (Sky)
RTL+, ProSieben, Kabel Eins, ARD & ZDF Mediatheken, WOW (Sky)
Musikstreaming
Spotify, Amazon Music, Deezer, Apple Music, TuneIn
Spotify, Apple Music, TuneIn
Preis
28,99 €
28,99 €
Fire TV Stick 4K mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten)*
Apps
Fire TV Stick 4K
Netflix
Prime Video
Disney+
Apple TV+
YouTube
RTL+
Joyn
WOW
Live-TV
Joyn, RTL+, Waipu.tv, Zattoo, Magenta TV, ARD & ZDF Mediatheken, WOW (Sky)
Musikstreaming
Spotify, Amazon Music, Deezer, Apple Music, TuneIn
Preis
28,99 €
Roku Streaming Stick 4K | 4K/HDR/Dolby Vision Streaming Media Player | Funktioniert nur in Deutschland*
Apps
Roku Streaming Stick 4K
Netflix
Prime Video
Disney+
Apple TV+
YouTube
RTL+
Joyn
WOW
Live-TV
RTL+, ProSieben, Kabel Eins, ARD & ZDF Mediatheken, WOW (Sky)
Musikstreaming
Spotify, Apple Music, TuneIn
Preis
28,99 €

Anzeige | Zuletzt aktualisiert am 7.10.2022. Preis kann sich ändern. Weitere Infos

Roku Channels

Bei Roku heißen die Apps Channels. Die populären Videostreamingdienste wie Netflix, Apple TV+, Prime Video, Disney+, WOW (von Sky), RTL+ und YouTube sind als Roku Channels vertreten. Die Mediatheken von ARD und ZDF inkl. Live-TV sind ebenso dabei wie Channels von ProSieben und Kabel Eins. Weitere kostenlose Apps ohne Abo wie Pluto TV und Plex gibt es auch.

Was man so braucht, hat Roku also an Bord, wenngleich die App-Auswahl etwas kleiner ist als beim Fire TV Stick. Ein Manko zeigt sich noch beim Live-TV: Die Anbieter Waipu.tv*, Zattoo*, Joyn* und Magenta TV* fehlen. Waipu.tv hat aber angekündigt, noch 2022 bei Roku mit über 180 Kanälen und On-Demand-Inhalten zu starten. Bis dahin muss man für TV-Livestreams durch verschiedene Apps springen: ARD Mediathek, ZDF Mediathek, RTL+, ProSieben etc.

Mit YouTV gibt es auch einen Videorekorder für den Roku Streaming Stick.

Für Musikstreaming ist Spotify bei Roku sogar mit einer eigenen Taste auf der Fernbedienung vertreten. Apple Music ist auch dabei, Amazon Music oder Deezer hingegen nicht.

Den Roku Channel Store findest du auf dem Bildschirm, auf der Roku Homepage und in der Roku Handy-App. Hier kannst du die Channels durchschauen und installieren.

Startbildschirm und Nutzerkomfort

Startbildschirm am Fire TV Stick und Roku Streaming Stick im Vergleich (Bild: artofsmart.de)
Startbildschirm am Fire TV Stick und Roku Streaming Stick im Vergleich (Bild: artofsmart.de)

Der Startbildschirm des Roku Streaming Stick 4K ist schlichter als beim Fire TV Stick. Es werden nur die installierten Channels angezeigt sowie Funktionsschaltflächen wie „TV aus“. Diese Kacheln kannst du auch verschieben. Die Apps sind immer an dieser Stelle, die du ihnen zuweist.

Rechts neben den Channels hat die Roku-Startseite eine einzige Werbefläche, in der auf Apps und Inhalte hingewiesen wird.

Der Fire TV Startbildschirm ist hingegen ein dynamisches Schaufenster für Inhalte der Apps, mit Teasern und Trailern zu Serien und Filmen in den Streamingdiensten. Zuletzt gesehene Titel, Empfehlungen und auch Werbeanzeigen blendet Fire TV ein. Zuletzt oder oft genutzte Apps werden vor den anderen angezeigt, die Startbildschirm verändert sich hierdurch laufend. Eine zuletzt geöffnete App rückt erstmal wieder vor. Eine länger nicht genutzte App kann so aus dem Suchtfeld verschwinden.

Fernbedienungen im Vergleich

Die Sprachfernbedienung verschafft den beiden Sticks einen großen Komfort-Vorsprung. So kann man Filme und Serien direkt per Ansage suchen und Apps per Sprachbefehl öffnen. Mit der Fire TV Fernbedienung geht sogar noch mehr, da der Stick von Amazon dessen Sprachassistentin Alexa mit all ihren Skills an Bord hat.

Beide Fernbedienungen haben vier vorbelegte Tasten. Die darauf gespeicherten Streaming-Anbieter kann man nicht ändern und sind in etwa gleich belegt: Dreimal Videostreaming, einmal Musikstreaming. Netflix und Disney+ ist bei beiden dabei. Roku hat noch Apple TV+ und Spotify. Der Fire TV Stick hat Amazons eigene Dienste Prime Video und Amazon Music. Bei Markteintritt in Deutschland hatte die Roku-Fernbedienung noch eine Rakuten-Taste statt Disney+, diese Geräte werden auch noch verkauft.

Steuerung anderer Geräte

Sowohl mit dem Fire TV Stick als auch mit dem Roku Streaming Stick 4K war es im Test problemlos möglich, die Lautstärke des Fernsehers zu steuern und ihn auszuschalten. Die Sticks erkennen das TV-Gerät und ermöglichen damit die Funktionen lauter, leiser, mute und TV an/aus.

Roku App Fernbedienung und Suche (Bild: artofsmart.de)
Roku App mit Fernbedienung und Suche. Auch Fire TV hat eine. (Bild: artofsmart.de)

Fernbedienung Apps

Beide Sticks lassen sich auch per Handy steuern. Für Fire TV und Roku gibt es Fernbedienung-Apps, jeweils auch mit Sprachtaste. Die App von Roku hat die Besonderheit, dass man den Ton über die App ausgeben kann – um zum Beispiel einen Kopfhörer anzuschließen. Dafür kann man den Fire TV Stick per Bluetooth koppeln.

Die Roku-App kann ein bisschen mehr: Über die Anbieter-übergreifende Suche kannst du Filme oder Serien finden und direkt einer Watchlist hinzufügen. Zudem gibt es die Funktion, Fotos oder Videos auf deinem Handy über die App an den Roku-Stick zu spiegeln, so dass du sie am Fernseher betrachten kannst. Den Channel Store findest du auch in der App.

Anzeige | Zuletzt aktualisiert am 7.10.2022. Preis kann sich ändern. Weitere Infos

AirPlay

Der Roku Streaming Stick unterstützt die Funktion AirPlay. Du kannst also Inhalte vom iPhone, iPad oder Mac auf den Fernseher streamen. Der Fire TV Stick hat diese Funktion nicht eingebaut, über eine App ist AirPlay am Fire TV Stick aber auch möglich.

Smart Home

Den Fire TV Stick kannst du so mit Alexa verknüpfen, dass du ihn auch über Smart Speaker wie den Amazon Echo ansprechen kannst. So kannst du Apps oder Serien und Filme per Sprache aufrufen. Fürs Navigieren durch den Startbildschirm hingegen eher sinnlos.

Der Roku Streaming Stick kann sich mit Alexa und Google-Assistant-Geräten verbinden – aber zum Vergleichstest-Zeitpunkt noch nicht in Deutschland.

Den Roku-Stick kann man im Apple HomeKit einbinden und ihn so über Siri und die Home-App auf dem iPhone, iPad oder Mac steuern.

Bildqualität und Leistung

Der Roku Streaming Stick 4K kann, wie sein Name schon sagt, Ultra-HD-Qualität wiedergeben. Der Fire TV Stick ebenfalls, wenn du den Fire TV Stick 4K kaufst. Beide können Dolby Vision und – für den Ton – Dolby Atmos.

Beide Sticks sind schnell und haben im Test das WLAN-Signal problemlos empfangen. Der Roku-Stick hat am USB-Kabel einen WLAN-Empfänger. Bei Fire TV ist er im Stick integriert, er ist etwas breiter. Wenn der Empfang schwächelt, kann man den Fire TV Stick mit einem LAN-Adapter direkt ans Internet anschließen.

Handhabung

Beide Sticks, Fire TV und Roku, werden in den HDMI-Anschluss des Fernsehers gesteckt. Beide brauchen Strom und haben daher ein USB-Kabel samt Netzstecker dabei. Du kannst aber auch testen, ob ein USB-Anschluss deines Fernsehers genug Strom liefert.

Die Einrichtung mit WLAN-Passwort und Login ins Benutzerkonto läuft bei beiden Sticks recht unkompliziert auf dem Bildschirm ab.

Für Fire TV ist ein Amazon-Konto nötig, für den Roku Stick ein Roku-Account.

Roku Streaming Stick 4K im HDMI-Eingang eines Fernsehers (Bild: artofsmart.de)
Roku Streaming Stick 4K im HDMI-Eingang eines Fernsehers (Bild: artofsmart.de)

Preis

Der Fire TV Stick 4K und der Roku Streaming Stick 4K kosten regulär ganz ähnlich, knapp 60 Euro. Bei Angebots-Aktionen kann der Preis aber auch unterschiedlich sein. Aktuell kostet der Roku Streaming Stick 4K bei Amazon* 28,99 €, der Fire TV Stick 4K von Amazon* 28,99 €. Es gibt aber auch günstigere Fire TV Stick Modelle.

Fire TV oder Roku Stick?

Beide Sticks haben die wichtigsten Streaming-Apps. Der Fire TV Stick hat mehr als der Roku TV Stick. Er ist damit auch vielseitiger. Denn mit seinen Live-TV-Apps, die bei Roku noch fehlen, kann er einen Kabelanschluss oder Satelliten-Receiver komfortabler ersetzen.

In der Leistung wirken beide Sticks gleich gut. Die großen Streamingdienste Prime Video, Disney+, Netflix, Apple TV+, YouTube, WOW, DAZN, RTL+ und Spotify sind an Bord.

Wer sich schon im Amazon-Kosmos bewegt, etwa als Prime-Mitglied, darf zum Fire TV Stick tendieren. Dieser hat Apps von Prime Video und Amazon Music, beides in Prime enthalten. Die Fernbedienung hat zudem vorbelegte Tasten dafür.

Für alle anderen, die bevorzugt bei Netflix, Disney+ oder den Mediatheken von ARD und ZDF unterwegs sind, bleibt die Qual der Wahl. Es ist schlicht eine Entscheidung, welche Benutzeroberfläche einem mehr zusagt: Die dynamische, sich verändernde von Fire TV oder die aufgeräumte, immer gleiche von Roku. Einer der beiden wesentlichen Unterschiede der Sticks.

Dass man mit der Fire TV Fernbedienung die vollen Möglichkeiten der Sprachassistentin Alexa nutzen kann, ist für Interessierte möglicherweise auch ein entscheidendes Argument. Der zweite wesentliche Unterschied beider Sticks.

Fire TV Stick 4K mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten)*
Roku Streaming Stick 4K | 4K/HDR/Dolby Vision Streaming Media Player | Funktioniert nur in Deutschland*
Vergleich
Fire TV Stick 4K
Roku Streaming Stick 4K
Videostreaming, TV
Viele Apps
Weniger Apps
Musikstreaming
Viele Apps
Weniger Apps
Wichtigste Abodienste
Sprachsteuerung
Ultra HD
Guter WLAN-Empfang
Preis
28,99 €
28,99 €
Fire TV Stick 4K mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten)*
Vergleich
Fire TV Stick 4K
Videostreaming, TV
Viele Apps
Musikstreaming
Viele Apps
Wichtigste Abodienste
Sprachsteuerung
Ultra HD
Guter WLAN-Empfang
Preis
28,99 €
Roku Streaming Stick 4K | 4K/HDR/Dolby Vision Streaming Media Player | Funktioniert nur in Deutschland*
Vergleich
Roku Streaming Stick 4K
Videostreaming, TV
Weniger Apps
Musikstreaming
Weniger Apps
Wichtigste Abodienste
Sprachsteuerung
Ultra HD
Guter WLAN-Empfang
Preis
28,99 €

Anzeige | Zuletzt aktualisiert am 7.10.2022. Preis kann sich ändern. Weitere Infos

Damit du ein noch umfassenderes Bild bekommst, hier die Erfahrung eines anderen Testers:

Anzeige
Besuche unsere Startseite und entdecke noch mehr smarte Technik: Komfortabler leben, den Alltag einfacher machen, souverän damit umgehen und wissen, was möglich ist. Darum schreiben wir diese Artikel für dich.

Ergänzungen, Erfahrungen? Schreibe einen Kommentar!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein