Fire TV Cube vs. Stick im Test: Neue Befehle für den Streaming-Würfel

Lohnt sich der Fire TV Cube? Wir machen im Test den Vergleich: Fire TV Cube vs. Stick

Der Alexa-Würfel Fire TV Cube ist ein 4K Streaming-Mediaplayer und – mit Abstrichen – Smart Speaker in Einem. Er kann jetzt noch mehr, aber immer noch nicht alles. Wir zeigen, ob er sich lohnt: Fire TV Cube vs. Stick im Test.

Fire TV Cube (Bild: Amazon)
Fire TV Cube (Bild: Amazon)

Der Fire TV Cube ist ein leistungsstarker Streaming Mediaplayer mit 4K Ultra HD. Gleichzeitig ist er ein Smart Speaker mit integriertem Lautsprecher und Mikrofonen für die Kommunikation mit Sprachassistentin Alexa. Beim Vergleich Fire TV Cube vs. Stick ist wichtig, was er mehr zu bieten hat als der populäre Fire TV Stick. Immerhin kostet der Cube deutlich mehr.

Was kann der Fire TV Cube?

Mit Fire TV Cube kann man per Sprachsteuerung Serien und Filme auf den Fernseher streamen, in höchster Qualität bis zu 4K Ultra HD. Entweder vom Amazon-Dienst Prime Video oder von anderen Streamingdiensten. Musikstreaming und eine Vielzahl weiterer Apps bietet die Amazon-Plattform Fire TV auch.

Bis hierhin hält der Fire TV Stick 4K noch mit. Beide Geräte werden am HDMI-Eingang des Fernsehers angeschlossen. Der Stick wird direkt eingesteckt, der Cube über ein HDMI-Kabel verbunden (liegt nicht bei). Beide Geräte empfangen ihre Daten per WLAN, der Fire TV Cube kann alternativ mit einem LAN-Kabel verbunden werden. Auch der Fire TV Stick hat Alexa an Bord. Man drückt die Sprachtaste auf der Fernbedienung und äußert seinen Wunsch. Zum Beispiel: „Alexa, suche Komödien“. Auch der Fire TV Cube hat diese Fernbedienung. Doch da er eingebaute Mikrofone hat, wird sie nicht immer gebraucht. Man sagt seinen Sprachbefehl einfach in den Raum. Zum Navigieren nimmt man sie aber dann doch zur Hand.

Der Fire TV Cube steuert kompatible Geräte gleich mit. Er hat eine Infraroteinheit und wird damit quasi zu einer Universalfernbedienung, die Sprachbefehle in Infrarotsignale für die entsprechenden Geräte umsetzt. Infrarot hat zwar auch die Fernbedienung von Fire TV Stick 4K und Fire TV Stick, doch damit kann man im Wesentlichen den Fernseher an- und ausschalten und dessen Lautstärke regeln.

Sprachsteuerung von TV, Sat-Receiver, Sky und Magenta TV

Im Vergleich Fire TV Cube vs. Stick kann der Cube mehr. Er steuert kompatible Fernseher ebenso wie kompatible Satellitenreceiver oder Receiver von Sky und Magenta TV. So kann man sich per Sprachbefehl an Alexa von der Streaming-Welt ins Live-TV schalten: „Alexa, wechsle zu Satellit“ hat im Fire TV Cube Test genau das getan. Hier kann man sogar Fernsehsender wechseln. Wer nicht per Sat oder Receiver schaut, kann zumindest zum Antenneneingang umschalten. Auch eine Soundbar kann man mit dem Fire TV Cube verbinden.

Wenn es gut läuft, werden die Geräte nach der Erstanmeldung mit dem Amazon-Konto gesucht und gefunden. Ansonsten kann man sie manuell in den Einstellungen hinzufügen, wenn sie kompatibel sind. Bei namhaften Herstellern wie Samsung, Sony, LG, Sonos, Bose, Onkyo oder Panasonic ist die Wahrscheinlichkeit groß. Natürlich kann man mit Alexa auch Smart Home Geräte verbinden, Lampen oder Steckdosen zum Beispiel, die man dann ebenfalls über den Fire TV Cube per Sprache steuern kann.

Fire TV Cube im Wohnzimmer (Bild: Amazon)
Fire TV Cube im Wohnzimmer, korrekt aufgestellt mit etwas Abstand zum TV (Bild: Amazon)

Neu: Videoanrufe am Fernseher

An den Fire TV Cube wiederum kann man weitere Geräte anschließen, etwa eine Webcam. So macht der Würfel auch Video-Anrufe an Alexa-Kontakte möglich – eine neue Funktion, die 2020 dazu kam. „Alexa, zeige meine Kontakte“, und es kann losgehen. Einfach eine kompatible Logitech-Webcam anschließen, und schon kann man mit Freunden und Verwandten auch über den größten Bildschirm im Haushalt reden.

Wie schnell ist der Fire TV Cube?

Im schlichten Würfelgehäuse des Fire TV Cube steckt ein besonders leistungsstarker Hexa-Core-Prozessor, unterstützt von zwei Gigabyte Arbeitsspeicher, während der Fire TV Stick 4K mit einem Quad Code Prozessor auskommt. Der interne Speicherplatz ist im Fire TV Cube mit 16 GB doppelt so groß. Das alles sorgt für eine schnelle und flüssige Darstellung auf dem Fernseher. Inhalte wie geliehene und gekaufte Filme werden allerdings nicht auf dem Gerät gespeichert, sondern immer gestreamt.

Der Fire TV Cube liefert ein besonders gutes Bild bis hin zu 4K Ultra HD mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Dolby Vision, HDR und HDR 10+ sorgen für brilliante Farben. Für Kinosound sorgt Dolby Atmos, das auf kompatiblen Soundsystemem 3D-Sourround-Sound wie im Kino erzeugt.

Kein vollwertiger Echo-Lautsprecher

Der Fire TV Cube hat einen integrierten 40-mm-Lautsprecher. Dieser ist damit nochmal ein bisschen kleiner als im Echo Dot. Man kann also auch bei ausgeschaltetem Fernseher mit dem Fire TV Cube reden, beispielsweise um Alexa nach dem Wetter zu fragen, Nachrichten anzuhören oder andere Skills zu nutzen.

Allerdings gibt der Lautsprecher des Fire TV Cube nur Alexa-Antworten wieder. Musik wird darauf nicht abgespielt. Ruft man zum Beispiel seinen Musikstreaming-Anbieter auf, schaltet Alexa den Fernseher an, um die Musik wiederzugeben, alternativ die Soundbar. Der Fire TV Cube ist also kein vollwertiger Echo-Lautsprecher. Es wäre wünschenswert. Allerdings würde der integrierte Lautsprecher definitiv keinen Hifi-Genuss bieten. Dafür muss es eben doch ein Echo sein.

Fürs Videostreaming wird der integrierte Lautsprecher ohnehin nicht gebraucht, denn der Ton wird ja ebenfalls über den Fernseher oder ein verbundenes Audiosystem wiedergegeben.

Fire TV Cube im Wohnzimmer (Bild: Amazon)
Fire TV Cube im Wohnzimmer (Bild: Amazon)

Was kann Alexa steuern?

Im Fire TV Cube ist Alexa direkt integriert, als lokale Sprachsteuerung. Damit können die häufigsten Sprachbefehle noch schneller ausgeführt werden. Dazu gehören Anweisungen wie „Alexa, scrolle nach rechts“ oder „Alexa, gehe zur Startseite“. „Wir glauben, dass Sprache die natürlichste Art und Weise ist, wie Menschen mit Technik interagieren können“, sagt Eric Saarnio, Head of Amazon Devices EU.

Man kann Alexa bitten, bestimmte Inhalte im Angebot von Prime Video zu suchen. Zum Beispiel gezielt Sendungen in 4K, oder eine bestimmte Serie, einen bestimmten Film. Mehrere Apps für Fire TV bieten eine In-App-Sprachsuche an. Das bedeutet, dass man mit Alexa zum Beispiel auch innerhalb der Netflix-App gezielt nach Sendungen suchen kann. Auch YouTube, ARD, ZDF, waipu.tv, TVNOW und Zattoo gehören zu den Anbietern mit In-App-Sprachsteuerung.

Der Fire TV Bildschirm hat auch einen eigenen Alexa-Bereich, der beliebte Anwendungen wie Wetter oder die mit Alexa verbundenen Smart Home Geräte anzeigt. Mit solchem Zubehör kann man sich zum Beispiel das Bild einer smarten Überwachungskamera auf den Fernseher holen. Viele Antworten von Alexa sind mittlerweile mit grafischen Elementen angereichert, die Nutzer von Fire TV oder Echo Show sehen können. Fire TV Cube unterstützt zudem Alexa-Funktionen wie Multiroom-Musik, Alexa-Kommunikation, den Aufmerksamkeitsmodus oder Alexa-Sprachbrowsing.

Alexa erkennt die einzelnen Benutzer des Fire TV Cube an der Stimme, wenn sie sagen „Alexa, wechsle zu meinem Profil“. Bis zu sechs Personen können ein Fire TV Benutzerkonto anlegen und so ihre eigenen Favoriten sehen oder angefangene Serien weiterschauen.

Anzeige | Zuletzt aktualisiert am 10. Mai 2021 um 6:46 Uhr. Preis kann sich ändern. Weitere Infos

Wie gut versteht der Fire TV Cube die Sprachbefehle?

Die Fernfeld-Spracherkennung im Fire TV Cube arbeitet mit acht Mikrofonen und Richtstrahltechnologie. Die Sprachbefehle, die die einzelnen Mikrofone einfangen, werden laut Amazon so kombiniert, dass Störgeräusche, Hall, laufende Inhalte oder gleichzeitige Gespräche unterdrückt werden. Entsprechend problemlos versteht Alexa die Sprachbefehle – selbst dann wenn der Fire TV Cube gerade Musik oder satten Kinosound wiedergibt. Man soll den Fire TV Cube aber in deutlichem Abstand zum Lautsprecher des Fernsehers aufstellen.

Wenn Probleme dadurch auftreten, dass ein Echo-Lautsprecher im selben Raum steht und auf Sprachbefehle reagiert, kann man in der Amazon Music App Fire TV Cube als bevorzugtes Wiedergabegerät auswählen.

Privatsphäre am Fire TV Cube

Der Fire TV Cube hat auf der Oberseite vier Tasten. Eine davon schaltet die Mikrofone ab. Alexa hört dann nicht mehr zu. Die weiteren Tasten sind Lautstärke und die Aktionstaste, die man bei ausgeschaltetem Mikro für einzelne Sprachbefehle nutzen kann.

Was kostet der Fire TV Cube?

Der Fire TV Cube, das schnellste und leistungsstärkste Fire TV-Gerät, kostete beim letzten Preis-Check € 119,99. Mit seinen Maßen von nicht mal 10 cm pro Kante ist er kleiner als es scheint.

Zusammenfassung und wichtige Fragen

Was kann man alles mit dem Amazon Fire TV Cube machen?

Mit dem Fire TV Cube kann man Filme, Serien und Musik aus dem Internet auf den Fernseher laden, in einer Qualität von bis zu 4K. Viele Sender und Streamingdienste bieten Apps für Fire TV. Teilweise sogar kostenlos.

Was beinhaltet Amazon Fire TV?

Fire TV beinhaltet das Film- und Serien-Angebot von Amazon Prime Video. Zudem kann man weitere Streamingdienste über Fire TV benutzen, etwa Netflix und Spotify.

Welche Geräte steuert der Fire TV Cube?

Über den Fire TV Cube kann man auch kompatible Fernseher, Soundbars, Satellitenreceiver und Receiver von Sky und Magenta TV mit Alexa steuern. So kann man die Lautstärke regeln und von Fire TV ins Live-TV schalten und durch Sender zappen. Alexa steuert außerdem Smart Home Geräte.

Wie steuert der Fire TV Cube andere Geräte?

Fire TV Cube nutzt Infrarot-Technologie und HDMI-CEC. Das ist eine Funktion, über die kompatible Fernseher und per HDMI angeschlossene Geräte besser miteinander interagieren. Die Technik muss evt. am Fernseher aktiviert werden.

Ist der Fire TV Cube auch ein Echo-Lautsprecher mit Alexa?

Der Fire TV Cube ist trotz Lautsprecher kein Echo-Ersatz. Man kann mit Alexa reden, Skills nutzen und Smart Home Geräte per Sprache steuern. Musik spielt der Lautsprecher aber nicht ab. Er ist also kein vollwertiger standalone Smart Speaker.

Kann man mit dem Fire TV Cube Lautsprecher Musik abspielen?

Musik gibt der integrierte Lautsprecher des Fire TV Cube nicht wieder. Er schaltet zur Wiedergabe den Fernseher oder die Soundbar an. Nur Alexa-Antworten werden ausgegeben.

Was gehört zum Lieferumfang des Fire TV Cube?

Zum Lieferumfang gehören der Fire TV Cube (2. Generation), Alexa-Sprachfernbedienung (2. Gen.), Batterien, Netzteil, Kurzanleitung, Leitfaden, Infrarot-Verlängerung und Ethernet-Adapter für optionalen LAN-Anschluss. Ein HDMI-Kabel muss separat gekauft werden.

Lohnt sich der Fire TV Cube?

Der Fire TV Cube lohnt sich für diejenigen, die vor dem Fernseher wenig zur Fernbedienung greifen wollen, per Sprache auch weitere Geräte steuern möchten und einen simplen Alexa-Lautsprecher inklusive wollen. Ansonsten ist 4K-Streaming auch mit dem günstigeren Fire TV Stick 4K möglich.

Anzeige
Der Antrieb unseres kleinen Teams: Mit smarter Technik komfortabler leben, den Alltag einfacher machen, souverän damit umgehen und wissen, was möglich ist. Darum schreiben wir diese Artikel für dich.

Ergänzungen, Erfahrungen? Schreibe einen Kommentar!

Please enter your comment!
Please enter your name here