Chromecast 3 im Test: DAS kann die jüngste Version des Streaming Sticks

Alles über Generation 3 des beliebten Streaming Players

Wie der Chromecast 3 Stick Videos vom Handy auf den Fernseher streamt ▶ und was jetzt noch alles geht: ✓ Test ✓ einrichten ✓ kompatible Apps

Chromecast 3 (Bild: Google)
Chromecast 3 im Test (Bild: Google)

Der Chromecast Stick von Google bringt Entertainment aus dem Internet auf den Fernseher – auch wenn dieser gar kein Smart TV ist. Benötigt wird ein Handy, Tablet oder Chrome Browser am Computer. Chromecast kann dessen Bildschirm streamen und auf den TV im Wohnzimmer spiegeln. So schaut man unkompliziert Serien und Filme aus Videostreaming-Abos wie Netflix, Prime Video oder Disney Plus. Der Chromecast 3 ist schneller als die Vorgänger und kostet etwa gleich.

Wer einen Google Home Smartspeaker hat, kann über diesen auch Sprachbefehle an den Chromecast Streaming Stick geben und die Wiedergabe am Fernseher mit der Stimme steuern. Umgekehrt kann der Chromecast seinen Ton an kompatible Lautsprecher senden. Manche Smart TV Geräte haben die Chromecast-Technologie auch integriert.

Wie funktioniert Chromecast?

Der Chromecast Streaming Player wird am HDMI-Eingang des Fernsehers angesteckt. Dann spiegelt der Stick das, was man am Handy, Tablet oder Chrome Browser abspielt, auf den TV: Videos aus Streamingdiensten oder eigene Fotos und Videos vom Handy (mit Google Photos). Dafür müssen die Geräte mit dem selben WLAN verbunden sein.

Cast Symbol

Um aus einer App heraus an den Fernseher zu streamen, startet man die Wiedergabe und tippt auf das Cast-Symbol.

Auch Musik von Streamingdiensten wie Spotify kann man auf den Chromecast übertragen.

Das ist ein etwas anderes Konzept als beim Fire TV Stick [hier im Test] von Amazon. Dieser ist ein so genanntes Standalone-Gerät, auf dem die Apps direkt laufen. Ein Mobilgerät ist für Fire TV Geräte nicht notwendig. Inzwischen gibt es von Google aber ebenfalls einen vollwertigen Streaming Stick mit Fernbedienung: Chromecast mit Google TV [Test].

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit Chromecast den Bildschirm streamen (englisch)

Handy weiter benutzen

Das Handy oder Tablet ist nicht blockiert, wenn es an den Chromecast streamt. Die Übertragung läuft im Hintergrund. Man kann das Gerät also weiter benutzen. Der Chromecast Stick empfängt quasi nur die Adresse des Streams und spielt diesen dann selbstständig aus dem Internet ab.

Chromecast Geräte

Folgende Chromecast Geräte sind erhältlich:

Google Chromecast (Bild: artofsmart.de)
Eingetroffen zum Test: Google Chromecast (Bild: artofsmart.de)

Chromecast Apps

Aus zahlreichen Apps kann man Inhalte über Chromecast auf den Fernseher streamen. Unter anderem sind folgende Apps kompatibel:

Chromecast einrichten

Der Chromecast Streaming Player wird über die App Google Home eingerichtet. Für das Setup ist ein Google-Konto notwendig.

  1. Chromecast in den HDMI-Anschluss des Fernsehers stecken

  2. Auf die im Begrüßungsbildschirm angezeigte Gerätenummer achten

  3. Google Home App am Handy öffnen

  4. Google-Konto und Zuhause auswählen

  5. Gerätenummer vom Begrüßungsbildschirm auswählen

  6. Am Bildschirm erscheint eine Zahl. Diese eingeben.

  7. WLAN auswählen und verbinden

Technische Infos

Die Chromecast Bildqualität reicht jetzt bis zu Full HD (1080p). Die Vorgängerversion konnte kein HD. Für die noch höhere 4K Ultra HD Auflösung muss man zum Chromecast mit Google TV greifen. (Der Chromecast Ultra, der auch 4K kann, verschwindet zunehmend aus den Stores.)

Der Chromecast Geräte brauchen Strom. Den können sie nicht über den HDMI-Eingang ziehen. Daher wird ein Netzkabel mit Micro-USB mitgeliefert. Man muss es nicht zwingend an einer Steckdose einstecken. Wenn der Fernseher einen USB-Anschluss hat, geht es bei diesem Modell meist auch da.
Chromecast unterstützt alle WLAN-Standards bis 802.11ac (2,4 GHz/5 GHz) und funktioniert mit dem Betriebssystemen Android (4.2 und höher), iOS (9.1 und höher), macOS X (10.9 und höher) und Windows (7 und höher).

Zum Lieferumfang gehören der Chromecast Stick, ein Stromkabel und ein Netzteil.

Chromecast Preis

Der Chromecast 3 kostet knapp 40 Euro. Damit ist er nicht teurer als das Vorgängermodell.

Zusammenfassung und wichtige Fragen

Der Chromecast Test zeigt: Die Generation 3 ist außen und innen überarbeitet worden. Er reagiert schneller, das Design und die Antennen wurden verändert, er kann jetzt HD und eine höhere Bildwiederholrate. Manchen reicht das schon, ein neues Modell zu kaufen. Einen Quantensprung macht das Gerät allerdings nicht. Es bleibt die Kernaufgabe: Handy-Display mit Chromecast auf den Fernseher streamen. Alternativ geht auch ein Tablet oder PC mit Chrome Browser. Ohne ein Abspielgerät kommt auch der Chromecast 3 nicht aus. Dafür müsste man zum Chromecast mit Google TV greifen. Da man mit dem Mobilgerät aber weiterarbeiten kann und der Stream im Hintergrund überträgt, wird der Chromecast wohl auch weiterhin viele Fans finden. Insbesondere auch jene, die mit ihren Geräten in der Google Smart Home Welt unterwegs sind und den Google Assistant nutzen. Chromecast funktioniert aber auch mit iPhones und iPads.

Was kann Chromecast?

Chromecast streamt Videos oder Fotos, die man am Handy, Tablet oder Chrome-Browser aufruft, über WLAN auf den Fernseher.

Wie verbindet man das Handy mit Chromecast?

Das Handy wird in der Google Home App mit Chromecast verbunden. Anschließend tippt man nur noch das Cast-Symbol an, wenn man ein Video am Handy gestartet hat.

Geht Chromecast mit iPhones?

Chromecast kann man auch mit iPhone und iPad nutzen. Lade die Google Home App für iOS aus dem App Store, um dein iPhone oder iPad mit Chromecast zu verbinden.

Wie kann man mit Chromecast Fernsehen schauen?

Live TV Apps wie Joyn und Zattoo sind mit Chromecast kompatibel. Programme von ARD & ZDF sind überall kostenlos, bei Joyn auch Pro Sieben, Sat.1, Kabel 1 und weitere.

Ist Chromecast oder Fire TV besser?

Kein Streaming Stick ist deutlich besser oder schlechter. Chromecast funktioniert anders als Fire TV und benötigt ein Mobilgerät. Beide sind schnell, können HD und viele Streamingdienste wiedergeben.

Wie viele Apps gibt es für Chromecast?

Zahlreiche Apps sind mit Chromecast kompatibel. Man kann nahezu alle wichtigen Streamingdienste mit Chromecast nutzen.

Kann man mit Chromecast Prime Video schauen?

Die App von Amazon Prime Video ist kompatibel mit Chromecast.

Kann ich mit Chromecast Netflix schauen?

Serien und Filme von Netflix kann man auch über Chromecast am Fernseher schauen.

Gibt es eine Sky Ticket App für Chromecast?

Sky Ticket Entertainment oder Sky Ticket Sport kann man über Chromecast auf dem Fernseher schauen. Ein Vorteil, den Fire TV lange nicht hatte.

Kann ich Disney+ mit Chromecast nutzen?

Disney+ kann man auch mit Chromecast schauen. Dazu in der Disney+ App am Handy einfach nach dem Start eines Videos das Cast-Symbol antippen.

Wie verbinde ich Chromecast mit WLAN?

Um den Chromecast mit WLAN zu verbinden, stecke den Stick in den HDMI-Eingang des Fernsehers und öffne am handy die Google Home App. Sie führt durch das Chromecast Setup.

Anzeige | Zuletzt aktualisiert am 24. Oktober 2021 um 22:32 Uhr. Preis kann sich ändern. Weitere Infos
Anzeige
Besuche unsere Startseite und entdecke noch mehr smarte Technik: Komfortabler leben, den Alltag einfacher machen, souverän damit umgehen und wissen, was möglich ist. Darum schreiben wir diese Artikel für dich.

Ergänzungen, Erfahrungen? Schreibe einen Kommentar!

Please enter your comment!
Please enter your name here