Finde im Strompreis Vergleichsrechner unter Tausenden Tarifen den besten Stromanbieter für dein smartes Zuhause. Mehrere hundert Euro Sparpotential.

Deine Geräte werden immer mehr? Du streamst viel und setzt auf Smart Home? Vielleicht kannst du deine Stromrechnung dennoch senken! Denn Stromanbieter wechseln kann sich lohnen. Wer lange beim selben Stromversorger in einem Tarif ist, zahlt häufig zu viel, weil es inzwischen bessere Angebote gibt. Wer bei einem Versorger sogar noch immer in der Grundversorgung ist, sollte unbedingt einen Tarif wählen. Hier in unserem Strompreis Vergleichsrechner* kannst du den passenden Stromtarif für dich finden!

Ratgeber und wichtige Fragen

Wann bin ich im Grundtarif?

Du bist immer dann im Grundtarif, wenn du keinen Stromvertrag abgeschlossen hast. Die Grundversorgung bekommst du automatisch, in der Regel vom örtlichen Versorger. Sie ist aber meist teurer als ein Vertrag.

Soll ich Verträge mit Bonuszahlungen nehmen?

Bonuszahlungen sind attraktiv, aber natürlich ein Lockmittel. Danach kann es teurer werden. Wenn du nicht jedes Jahr die Tarife vergleichen und wechseln willst, nimm einen Tarif besser nicht nur wegen der Bonuszahlung.

Kann der Strom beim Wechsel des Stromversorgers ausfallen?

Nein, die Ersatzversorgung durch einen Anbieter vor Ort sorgt dafür, dass du immer Strom hast. Auch wenn beim Wechsel des Stromanbieters etwas schiefgeht, fällt der Strom nicht aus.

Ist der Wechsel des Stromversorgers kompliziert?

Den Stromanbieter zu wechseln ist ziemlich einfach. In der Regel muss man den Stromvertrag nicht einmal kündigen, weil das der neue Stromversorger für dich zum nächstmöglichen Zeitpunkt übernimmt.

Wieviel Geld kann man beim Strom einsparen?

Wer aus der Grundversorgung in einen Stromtarif wechselt, kann je nach Verbrauch zwischen 50 und 200 Euro im Jahr einsparen.

Wie kann ich eine hohe Strom-Nachzahlung vermeiden

Achte darauf, dass deine monatliche Abschlagszahlung zu deinem Verbrauch passt. Ist sie zu gering, droht am Ende des Jahres eine Nachzahlung.

Wer hilft bei Problemen mit dem neuen Stromversorger?

Der Verbraucherservice Energie der Bundesnetzagentur hilft, wenn es Probleme mit dem neuen Stromversorger gibt. Dort kann man hinschreiben und -mailen oder anrufen. 

Geht ein Wechsel des Stromlieferanten auch mit Wärmepumpe?

Ja, auch für Wärmepumpen gibt es Tarife, die sich je nach Anbieter unterscheiden. Die Auswahl an Versorgern für einen Tarifwechsel kann allerdings etwas kleiner sein als beim normalen Haushaltsstrom.

Ist ein Wechsel des Stromanbieters mit Kosten verbunden?

Nein. Die Kündigung und der Wechsel zu einem anderen Stromanbieter sind für Haushaltskunden kostenlos.

Anzeige
Der Antrieb unseres kleinen Teams: Mit smarter Technik komfortabler leben, den Alltag einfacher machen, souverän damit umgehen und wissen, was möglich ist. Darum schreiben wir diese Artikel für dich.

Ergänzungen, Erfahrungen? Schreibe einen Kommentar!

Please enter your comment!
Please enter your name here