Apple One im Check – Lohnt das Bündel aus Streaming, Games & iCloud?

Das bietet Apple One Familien und Einzelnutzern

Apple One bündelt Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade und iCloud in einem Abo. Für wen lohnt sich das? Wer spart? Unser Check.

Apple One Logo

Apple One kombiniert in Deutschland, Österreich und der Schweiz vier Services in einem Abo-Paket. „So einfach wie nie zuvor“ solle die Nutzung der Apple-Dienste werden, erklärte der zuständige Apple-Manager Eddy Cue bei der Vorstellung des Pakets 2020.

Einfach ist die Nutzung von Apple-Diensten dank der Synchronisierung über alle Geräte hinweg ohnehin, daher ist auch die Frage entscheidend: Lohnt sich Apple One – und für wen? Der Preis ist nämlich nicht für alle attraktiv. Wir klären, für wen.

Was beinhaltet Apple One in Deutschland?

In Deutschland, Österreich und der Schweiz umfasst das Apple One Abo Musikstreaming mit Apple Music, Videostreaming der Eigenproduktionen von Apple TV+, den Spieledienst Apple Arcade und den Onlinespeicher iCloud.

Apple Music bietet mehr als 70 Millionen Titel, die man unbegrenzt streamen kann, Playlists und Radiosender. Für den Videostreaming-Dienst Apple TV+ produziert der Konzern hochwertige Serien und Filme. Apple Arcade bietet unbegrenzten Zugriff auf mehr als 100 Spiele auf iPhone, iPad, iPod touch, Mac und Apple TV, die alle ohne Werbung oder In-App-Käufe angeboten werden.

Apple News+ mit Zugang zu Zeitungen und Zeitschriften ist hierzulande bislang nicht verfügbar. Auch Fitness+ kann man nicht abonnieren. Dieser Dienst verwendet Messwerte der Apple Watch und stellt ein personalisiertes Fitnesstraining zusammen.

Apple One Preise

Eine Einzelperson bezahlt für das Apple One Abo knapp 15 Euro im Monat, eine Familie knapp 20 Euro. Das Abo-Paket kann man jederzeit unter Einstellungen > Abos ändern oder kündigen.

EinzelpersonFamilie
Apple Music
Apple TV+
Apple Arcade
iCloud mit 50 GB
Apple Music
Apple TV+
Apple Arcade
iCloud mit 200 GB
14,95 Euro/Monat19,95 Euro/Monat

Apple One kann man in einem 30-tägigen Probeabo kostenlos testen. Das gilt für alle Services, die man noch nicht nutzt. Danach startet das reguläre Apple One Abo.

Apple One Familienfreigabe

Apple One Family kann mit der Familienfreigabe von bis zu sechs Personen genutzt werden. Sie können im Familienabo mit ihren eigenen persönlichen Nutzerkonten und ihren Präferenzen auf die Streamingdienste und weiteren Services zugreifen.

Apple One Ersparnis

Im Vergleich mit den jeweiligen Standardpreisen der enthaltenen Dienste bietet das Apple One Individual-Paket eine Ersparnis von 6 Euro pro Monat und das Family-Paket eine Ersparnis von 8 Euro pro Monat.

Apple One Dienste (Bild: Apple)
Spiele, Musik, Serien und Filme: Die Dienste von Apple One (Bild: Apple One)

Für wen lohnt sich Apple One?

Wer in erster Linie die Streamingdienste Apple Music und Apple TV+ nutzen möchte, braucht das Apple One Abo eigentlich nicht. Wenn man die beiden Dienste einzeln abonniert, zahlt man für beide zusammen fast dasselbe wie für Apple One. Das gilt für Einzelpersonen wie auch für Familien.

Interessanter wird’s mit Blick auf den iCloud-Speicher. Wer sich mit mehreren Geräten in der Apple-Welt bewegt, wird ihn zu schätzen wissen: iCloud hält das eMail-Postfach, Kalender, Kontakte, Fotos, Safari und weitere Apps geräteübergreifend immer auf dem neuesten Stand. Man kann Fotoalben mit Freunden teilen und mehr. Die 50 Gigabyte, die in Apple One enthalten sind, kosten einzeln allerdings auch nur rund einen Euro. Und 5 Gigabyte hat jeder Apple-Nutzer ohnehin bei seiner Apple ID gratis dabei.

Wer vor allem Fotos in die Cloud schieben will und – wie so viele – Amazon Prime-Kunde ist, hat dort eine unbegrenzte Foto-Cloud und braucht iCloud möglicherweise nicht.

Studenten bekommen zum Apple Music Studentenabo den Videodienst Apple TV+ kostenlos mit dazu. Für Sie ist Apple One also nicht so relevant.

Kurzum: Apple One lohnt sich wirklich vor allem dann, wenn man alle vier enthaltenen Dienste nutzen möchte. Vorteil ist natürlich auch: Man hat nur ein Abo, eine Rechnung, also mehr Überblick. Nun stellt sich die Frage: Ist es Apple Arcade wert, Apple One zu abonnieren? Vielen haben diesen Dienst vielleicht noch gar nicht so auf dem Schirm.

Apple Arcade am Fernseher spielen

Apple Arcade macht als Zeitvertreib zwischendurch Laune, vor allem aber am Fernseher. Hier kann man die rund 100 Arcade Spiele in der Apple TV App laden und wie mit einer Spielekonsole zocken. An der Streaming-Box Apple TV 4K können Gamer ihre Controller von der Playstation und der X-Box anschließen. Das Betriebssystem der Box unterstützt laut Apple „die weltweit besten und beliebtesten Gamecontroller“.

Apple One Geräte

Die Streaming-Dienste im Apple One Abo kann man auf allen Geräten nutzen, auf denen die Apps Apple Music und Apple TV verfügbar sind. Das sind zahlreiche Geräte, nicht nur von Apple. Anders bei Apple Arcade. An Daten in der iCloud kommt man z.B. auch auf einem Windows-PC.

Anzeige
Besuche unsere Startseite und entdecke noch mehr smarte Technik: Komfortabler leben, den Alltag einfacher machen, souverän damit umgehen und wissen, was möglich ist. Darum schreiben wir diese Artikel für dich.

Ergänzungen, Erfahrungen? Schreibe einen Kommentar!

Please enter your comment!
Please enter your name here