Apple Music: Abo und Kosten im Test – DAMIT hebt sich Apple ab

Was bietet der Musikstreaming-Dienst von Apple?

Apple Music streamt nicht einfach Musik, sondern zelebriert sie. Einzel- und Familienabo, Kosten und Auswahl im Test – und wann das Abo kostenlos oder günstiger ist.

Apple Music Logo

Apple Music bietet mehr als 70 Millionen Songs zum unbegrenzten Streaming. Musikexperten kuratieren sie in Tausenden Wiedergabelisten und mehr als 25.000 exklusiven Radioepisoden.

Anzeige

Apple Music kann man auf zahlreichen Geräten nutzen. So kann man seine Lieblingsmusik in der Apple Music App anhören, aber auch über Smart Speaker streamen. Natürlich auf dem Apple HomePod, aber auch Amazon Alexa kann Apple Music abspielen, etwa auf den Echo-Lautsprechern oder Sonos-Boxen.

Apple Music Radio

Die Apple Music Radiosender* sind das redaktionelle Aushängeschild von Apple Music und sollen dem Dienst über das simple Abspielen von Musik hinaus Charakter geben. Der Anspruch: Globale Radiosender, die Künstlern eine Stimme geben und Nutzern Neues präsentieren.

Vor allem das Flaggschiff Apple Music 1, das früher Beats 1 hieß, bietet Shows mit Interviews und neuer Musik. Als DJs, Moderatorinnen und Moderatoren hat Apple Music Radio namhafte Experten am Mikrofon.

Der Sender Apple Music Hits spielt Lieblingssongs der 80er, 90er und 2000er Jahre. Bei Apple Music Country ist der Name Programm.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Trailer für Apple Music Radio

Im Grunde sind die Apple-Programme Webradiosender neben anderen. Dank ihrer prominenten Platzierung in der Apple Music App erreichen sie allerdings weltweit ein großes Publikum. Und die Shows werden mit hohem Anspruch gestaltet. „Wir werden weiterhin in Live-Radio investieren und Möglichkeiten für Hörer auf der ganzen Welt schaffen, sich mit der Musik zu verbinden, die sie lieben“, betonte Oliver Schusser, Vice President von Apple Music, Beats und International Content, als Beats 1 in Apple Music 1 umbenannt wurde.

Sein Programm Apple Music 1 mit Studios in Los Angeles, New York, Nashville und London sieht Apple als „Zentrum für Popkulturdiskurse und Programmgestaltung unter Federführung von Künstlern“. Hier können Künstler aus aller Welt neue Musik veröffentlichen und Neuigkeiten bekannt geben. Ausführliche Künstlerinterviews, exklusive Inhalte und Premieren gehören zum Programm. Apple Music 1 bietet – auch auf Abruf – eine Reihe von Shows großer Namen wie Elton John, Billie Eilish, Lil Wayne, Vince Staples, Lady Gaga, Nile Rodgers und anderen.

Die Radio-Moderatoren führen regelmäßig exklusive Interviews mit namhaften und bei Apple Music gern gestreamten Künstlern. Verknüpft werden die Shows mit Playlists der Künstler, die Abonnenten streamen können. Immer wieder gibt es auch per Livestream übertragene Auftritte. Vor allem in der Corona-Zeit blieben so Künstler wie Verzuz oder die Apple Music Award-Gewinner Megan Thee Stallion, Roddy Ricch und Lil Baby in Verbindung mit ihren Fans.

Apple Music kostenlos testen*
Apple Music kostenlos testen

Über 70 Millionen Titel streamen. Tausende Playlists und Live-Radio. Apple Music drei Monate kostenlos testen.

Jetzt kostenlos testen
Anzeige | Zuletzt aktualisiert am 22. April 2021 um 6:17 Uhr. Preis kann sich ändern. Weitere Infos

Wie funktionert Apple Music?

Für den Musikstreamingdienst Apple Music ist ein Abonnement nötig. Mit den Zugangsdaten kann man auf zahlreichen Geräten unbegrenzt Millionen Songs, Alben, Playlists und Radio hören – Unter anderem in der Apple Music App auf Handys und über Smart Speaker.

2020 hat Apple Music sein bis dato größtes Produktupdate mit neuen Funktionen bekommen. Darunter eine neue Suche, die neuen Radiosender und die Funktion „jetzt hören“, die in der Apple Music App Songs, Alben, Playlists, Interviews oder Mixe basiered auf dem eigenen Musikgeschmack anzeigt. Beim Mitsingen helfen die Songtexte.

Apple Music Playlists (Bild: artofsmart.de)
Apple Music Playlists (Bild: artofsmart.de)

Um Apple Music offline hören zu können, lassen sich die Songs in der Apple Music App herunterladen. So kann man sie auch ohne Internetverbindung abspielen und hat seine Lieblinksmusik immer dabei, ohne jedes Mal damit die Datenflatrate mit Streaming zu belasten.

Auf die im iTunes Store gekauften Titel kann man mit Apple Music auch zugreifen. Diese Songs besitzt man weiter, auch wenn man das Musikstreaming von Apple Music mal kündigt.

In Apple Music ist zudem der gesamte Webradio-Katalog von TuneIn integriert. So kann man Apple Music nach Radiosendern aus der ganzen Welt durchsuchen – entweder in der Apple Music App, oder indem man Siri bittet, einen bestimmten Radiosender abzuspielen.

Apple Music Kosten

Das Apple Music Abo kostet 9,99 Euro im Monat für eine Einzelperson und ist jederzeit kündbar.

Im Apple Music Familienabo für 14,99 Euro monatlich haben bis zu sechs Personen aus der Familie Zugriff auf Apple Music.

Studierende bezahlen für das Apple Music Studentenabo 4,99 Euro im Monat.

Apple Music kann man drei Monate lang kostenlos testen.

Apple Music bei Apple One

Apple Music kann man auch im Rahmen eines Apple One Abos nutzen, das mehrere Dienste bündelt. Darunter auch Videostreaming mit Apple TV+ und iCloud Speicherplatz. Die Apple One Abos kosten je nach Umfang 15 oder 20 Euro. Gebündelt sind die Dienste damit etwas günstiger als bei Einzelbuchung.

Apple Music Geräte

Mit einem Apple Music Abo kann man auf zahlreichen internetfähigen Geräten Musik und Radio hören:

Apple Music Awards

Apple vergibt jedes Jahr die Apple Music Awards. Sie sollen die „die besten und wagnisreichsten Musiker des Jahres“ würdigen und deren Einfluss auf die globale Kultur. Die Preisträger werden ähnlich ermittelt, wie auch Apple Music funktioniert: Teilweise nach Streamingdaten, teilweise durch das Urteil von Musikexperten.

Experten wählen den global Artist of the Year, Songwriter of the Year und Breakthrough Artist of the Year. Die Awards für das Album of the Year und den Song of the Year basieren auf dem, was Abonnenten von Apple Music gern angehört haben.

Apple Music App Download

‎Musik
‎Musik
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Apple Music
Apple Music
Entwickler: Apple Inc.
Preis: Kostenlos
Client for Apple Music..
Client for Apple Music..
Entwickler: ‪Innovation Apps.‬
Preis: 4,99 €

Zusammenfassung und wichtige Fragen

Mit iTunes hat Apple einst den Musikmarkt revolutioniert und eine Möglichkeit geschaffen, legal digital Musik herunterzuladen. Für alle, die Songs und Alben nicht besitzen wollen, sondern jederzeit eine breite Auswahl bevorzugen, gibt es nun Apple Music.

Die Streaming-Flatrate bietet zig Millionen Titel. Es gibt im Grunde kaum ein Musikstück, das man nicht streamen kann. Ähnlich gut aufgestellt sind auch andere Streamingdienste wie Amazon Music Unlimited und Spotify. Diese kann man ebenfalls auf vielen Geräten nutzen. Apple bemüht sich allerdings sehr darum, mit seinen Radioshows redaktionell anspruchsvollen Mehrwert aus dem Bereich der Popkultur zu bieten.

Wie genau funktioniert Apple Music?

Wer mit Apple Music unbegrenzt Musik hören will, schließt über die App, Homepage oder bei iTunes ein Abonnement ab. Die Zugangsdaten speichert man in der Apple Music App oder in der Steuerungs-App seines Smart Speakers ab. So kann man über Internet jederzeit jedes gewünschte Lied oder Album hören.

Was kostet Apple Music?

Apple Musik kostet für eine Person 9,99 Euro im Monat. Bis zu sechs Personen können sich ein Apple Music Familienabo teilen für 14,99 Euro.

Wie kann ich Apple Music kündigen?

Apple Music kann man je nach Laufzeit monatlich oder jährlich jederzeit kündigen. Am iPhone zum Beispiel in der Einstellungen App unter Abonnements.

Kann man Apple Music kostenlos hören?

Apple Music kann man mit einem Probeabo drei Monate lang kostenlos hören.

Für wen lohnt sich Apple Music?

Apple Musik lohnt sich für alle, die im Rahmen einer Flatrate jederzeit spontan Musik hören wollen und dabei eine breite, auch aktuelle Auswahl möchten. Und für alle, die Musik nicht zwingend als Dateien besitzen wollen. Besitzer von Apple-Geräten haben es natürlich besonders leicht, Apple Music zu nutzen.

Apple Music vs Spotify – Ist Spotify besser?

Bei der Auswahl an Musik merkt man keinen Unterschied zwischen Spotify und Apple Music. Beide bieten zig Millionen Titel. Unterschiede gibt es eher in den Apps und drumherum. So punktet Apple Music etwa mit den Radioshows. Spotify hingegen bietet viele Podcasts.

Welche Alternativen zu Apple Music gibt es?

Bei der Musikauswahl und Verfügbarkeit auf Geräten bieten andere Dienste wie Amazon Music Unlimited, Spotify, Deezer und Co ähnlich viel wie Apple Music. Manche Musikstreamingdienste wie Aldi Life lassen sich nicht auf Smart Speakern nutzen und sind daher nicht ebenbürtig.

App Icon Apple Music
Kostenlos testen

Anzeige
artofsmart.de Redaktion
Der Antrieb unseres kleinen Teams: Mit smarter Technik komfortabler leben, den Alltag einfacher machen, souverän damit umgehen und wissen, was möglich ist. Darum schreiben wir diese Artikel für dich.

Ergänzungen, Erfahrungen? Schreibe einen Kommentar!

Please enter your comment!
Please enter your name here