Echo Studio im Check: Diese 2 Top-Features vereint die HiFi-Alexa

Smarter Lautsprecher für HiFi-Ansprüche und Smart Home Steuerung

Der Echo Studio von Amazon hat den knackigsten Musik-Sound aller Echo-Lautsprecher mit Sprachassistentin Alexa – und auch ein zweites Ausstattungsmerkmal macht ihn führend.

Amazon Echo Studio (Bild: Amazon)
Amazon Echo Studio (Bild: Amazon)

Der Echo Studio ist das Kraftpaket der Echo-Serie von Amazon – das sieht man ihm schon an. Er ist bulliger und mit 3,5 Kilo deutlich schwerer als die günstigeren Gerätevarianten. Entsprechend ist der Echo Studio für Musikliebhaber auch der beste smarte Lautsprecher in der Echo-Reihe. Noch besserer Klang ist eigentlich nur mit dem Echo Link Amp* möglich – kein Lautsprecher, sondern ein smarter Verstärker mit Alexa, den man an ein vorhandenes Soundsystem anschließt.

Anzeige

Der Echo Studio hat außerdem einen eingebauten Smart Hub, eine Steuerungszentrale für ein Smart Home Netzwerk mit vernetzten Geräten. Mit diesem Feature glänzen nur die Top-Modelle der Echo-Serie, also Echo und Echo Show, die größte Display-Alexa.

Echo Studio Design: Öffnung für den Bass

Der Echo Studio sieht wertig und schlicht aus, modern und wohnlich – vor allem dank seiner Stoff-Verkleidung. Charakteristisch ist die schmale Bassöffnung im unteren Drittel des Geräts für die tiefen Frequenzen. Die elegante Abrundung an den Kanten haben mittlerweile alle Echo-Modelle, ebenso wie den Leuchtring. Dieser umkreist beim Echo Studio den Mittelton-Lautsprecher auf der Oberseite des Geräts. Daneben sind noch einige Tasten für Lautstärke, Mikro An/Aus sowie die Alexa-Aktionstaste.

Praktisch ist auch der Zweipol-Eurostecker – kleiner als die Netzgeräte anderer Echos, die gern mal benachbarte Steckdosen überdecken und unbrauchbar machen.

Echo Studio Lautsprecher: Raumfüllender Sound

Im Echo Studio ist wenig überraschend die beste Lautsprecher-Anordnung der Echo-Serie verbaut. Es sind insgesamt fünf: Der 133-mm-Woofer für die Bässe, drei 51-mm-Mitteltonlautsprecher und ein 25-mm-Hochtonlautsprecher. Sie sind nach links, rechts und vorne ausgerichtet und erzeugen so einen raumfüllenden Premium-Sound. Damit der so gut wie möglich ausfällt, analysiert der Echo Studio das Zimmer, in dem er steht. Also am besten schon dort aufstellen, wo er später auch bleiben soll.

Technik im Amazon Echo Studio (Bild: Amazon)
Technik im Amazon Echo Studio (Bild: Amazon)

Streamt man dann den ersten Song über einen der unterstützten Dienste – wie Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer oder TuneIn – fällt feinen Ohren schnell auf, wie satt und ausgewogen der Sound des Echo Studio klingt. Eindruck im Echo Studio Test: Intensiver, tiefer Bass ohne zu übersteuern oder alles zu dominieren, ausgewogene Mitten und sauber abgegrenzte Höhen. Bei Bedarf kann man in der Alexa-App per Equalizer noch feinjustieren.

Echo Studio mit Amazon Music HD

Perfektionieren kann man den Sound mit einem Amazon Music HD Abo. Der Echo Studio ist ideal dafür. Das HiFi-Abo bietet 50 Millionen Songs in High Definition, also mit doppelter Bitrate im Vergleich zu Standard-Streamingdiensten. Der Dienst hat auch Titel im Musikformat 3D-Audio, das den räumlichen Klang von Echo Studio voll auskostet. Der Echo Studio arbeitet mit der Dolby Atmos Technologie.

Die Klangqualität des Echo Studio wertet auch den Film- und Seriengenuss auf. Dazu kann man ihn mit dem Fire TV Stick 4K und dem Fire TV Cube ab 2. Generation kabellos verbinden. Das bringt Top-Sound und die Möglichkeit, Fire TV per Sprachbefehl zu steuern. Der Echo Studio dient natürlich auch als Bluetooth-Lautsprecher für Handy und Tablet. Man kann ihn auch mit einem anderen Lautsprecher verbinden, mit dem Subwoofer Echo Sub* zum Beispiel. Zudem gibt es am Gerät eine 3,5-mm-Klinke als Eingang/Ausgang für Kopfhörer etc.

Echo Studio Mikrofone

Die Fernfeld-Mikrofone im Echo Studio fangen zuverlässig ein, wenn man die Sprachassistentin Alexa anspricht – egal, wo man im Raum steht.

So kann man sich nicht nur Musiktitel wünschen, sondern jederzeit auch eine Service-Anfrage stellen. Alexa soll mal schnell was ausrechnen, das Wetter ansagen, einen Wecker oder Timer stellen, in Wikipedia nachschlagen, mit anderen Echos telefonieren – vieles ist möglich. Dafür sorgen auch tausende meist kostenlose Skills, also von Entwicklern erstellte Apps, die Alexa je nach gestellter Aufgabe nachinstalliert – von TV-Programm über Spiele bis zu Kochrezepten.

Wenn Alexa nicht zuhören soll, drückt man am Echo Studio auf die Mikro-Aus-Taste. Dann ist die Stromzufuhr zu den Mikros unterbrochen. Nochmal drücken, und Alexa ist wieder auf Empfang, sobald man ihren Namen sagt.

Anzeige | Zuletzt aktualisiert am 22. April 2021 um 6:17 Uhr. Preis kann sich ändern. Weitere Infos

Lampen & Co: Smart Home mit Echo Studio

Der Echo Studio hat einen Smart Hub eingebaut. Um ein sprachgesteuertes, automatisiertes Zuhause einrichten, muss man also nur noch die gewünschten Geräte kaufen – smarte LED-Lampen von Philipps Hue zum Beispiel, einen smarten Dimmer oder smarte Steckdosen (Übersicht kompatibler Geräte). Die Funkzentrale, über die sie ihre Einstellungen und Befehle erhalten, kann man sich sparen. Die ist der Echo Studio. Sein Smart Hub steuert das Netzwerk über den Funkstandard Zigbee.

Anzeige
DIE BEWERTUNGS-KRITERIEN
Design
Lautsprecher
Mikrofone
Smart Home Steuerung
Einrichtung
artofsmart.de Redaktion
Der Antrieb unseres kleinen Teams: Mit smarter Technik komfortabler leben, den Alltag einfacher machen, souverän damit umgehen und wissen, was möglich ist. Darum schreiben wir diese Artikel für dich.

Ergänzungen, Erfahrungen? Schreibe einen Kommentar!

Please enter your comment!
Please enter your name here