Amazon Echo Spot im Test – Stylishe Alexa-Kugel

Was kann der runde Echo-Spot, außer gut aussehen?

Alexa trifft Designlautsprecher. Unser Amazon Echo Spot Test zeigt, wo die stylishe Wunderkugel noch überzeugt: Display, Funktionen, Klang.

Echo Spot (Bild: Amazon)
Echo Spot (Bild: Amazon)

Der Echo Spot ist so etwas wie der Pfau unter den smarten Lautsprechern von Amazon. Der Pfau beeindruckt mit seinem eleganten Rad, der Echo Spot mit seinem runden Display und der Kugelform. Stolz behauptet er sich als schicker Teil der Einrichtung, auch wenn man gerade nicht mit ihm redet oder streamt. Dann präsentiert sich der Echo Spot einfach als stylische Uhr.

Echo Spot: Display

Kein smarter Lautsprecher von Amazon tarnt sich so schön wie der Echo Spot. Dafür kann man in Kauf nehmen, dass ein rundes Display für manche Zwecke nicht so optimal ist wie die rechteckigen Displays des Echo Show. Zum Beispiel für Videos. Dass aber tatsächlich jemand Amazon Prime Video auf dem Echo Spot schaut – was möglich ist – scheint sowieso unwahrscheinlich. Für kurze Clips zwischendurch wie Tagesschau in 100 Sekunden oder Ähnliches ist das Display in Ordnung. Mal abgesehen von der Form: Die Bildqualität ist sehr gut.

  • 2,5 Zoll-Display (64 Millimeter Durchmesser)
  • aus verschiedenen Blickwinkeln gut erkennbar
  • Farben, Kontrast und Helligkeit gut
  • Display dimmt in dunklen Räumen automatisch ab
  • Roter Ring bei ausgeschaltetem Mikrofon

Man kann auf dem Echo Spot Uhrendesigns einstellen, die von modern über retro bis verspielt reichen. Dazu wischt man von oben nach unten, dann öffnen sich die Einstellungen. Hier kann man auch Helligkeit, Display-Benachrichtigungen und mehr einstellen. Bei vielen Songs laufen die Songtexte durch, Rezepte werden zusätzlich zur Sprachausgabe mit Zutatenlisten und Bildern angezeigt, Skills zeigen Bild- und Textinformationen. Der Echo Spot eignet sich auch sehr gut als Wecker, Weckzeiten kann man per Sprachbefehl eingeben. Bei unserem Testgerät begann das Display nach etwa drei Jahren zu flackern.

Echo Spot: Videoanrufe

Videoanrufe mit Echo Spot sehen einfach nur gut aus. Gesichter passen nunmal gut in das kreisrunde Design. Auch das eigene Bild wird als kleiner runder Kreis im Display eingeblendet. Der Echo Spot kann mit anderen Echo-Geräten telefonieren oder mit der Alexa-App auf dem Handy.

Echo Spot Videotelefonat (Bild: artofsmart.de)
Echo Spot Videotelefonat (Bild: artofsmart.de)

Echo Spot und Echo Show haben im Display-Rahmen eine kleine Kamera. Ihre Bildqualität (0,3 Megapixel beim Echo Spot) würde man bei Smartphones heute nicht mehr akzeptieren. Aber mit Echos will man ja nicht hochauflösend fotografieren. Für Videoanrufe ist die Qualität absolut passabel. Ähnlich funktioniert die Funktion Drop In.

Echo Spot Lautsprecher

Der Sound des Echo Spot ist gut und kräftig, die Alexa-Wunderkugel füllt akustisch problemlos den Raum beim Musikstreaming. Die Lautstärke kann man per Sprachbefehl rauf und runter regeln, oder mit den zwei Tasten am Gerät. Ganz laut sollte man nicht stellen, dann übersteuert der Ton etwas.

Der Echo Spot kann über ein 3,5 mm-Stereokabel oder Bluetooth mit Lautsprechern und Kopfhörern verbunden werden.

Anzeige | Zuletzt aktualisiert am 24. Oktober 2021 um 22:30 Uhr. Preis kann sich ändern. Weitere Infos

Echo Spot Mikrofon

Der Echo Spot reagiert sehr gut auf die Sprachbefehle, die man Alexa erteilt. Die vier Mikrofone verstehen die Spracheingaben aus allen erdenklichen Winkeln des Raumes und auch bei lauterer Umgebung. Wer Privatsphäre will, kann das Mikrofon per Tastendruck abstellen.

Smart Home Steuerung

Wer smarte Geräte mit Alexa verbunden hat, kann diese per Sprache steuern. Der Echo Spot hat alternativ auch einen Smart Home Steuerungsbildschirm, man wischt dazu vom oberen Rand nach unten. Er bringt jedoch keinen so genannten Smart Hub mit, der Echo Spot kann also nicht wie der Echo (4. Generation), Echo Show 10 oder der Echo Studio direkt mit smarten Lampen, Steckdosen usw. kommunizieren. Für ein Smart Home, das man über den Echo Spot mit Alexa steuern will, wird also zusätzlich eine Bridge nötig – ein extra Steuerungsgerät oder eine Zusatz-App des Herstellers für die Verbindung von Alexa zu den smarten Geräten.

Anzeige
DIE BEWERTUNGS-KRITERIEN
Design
Lautsprecher
Mikrofone
Kamera
Smart Home Steuerung
Einrichtung
Besuche unsere Startseite und entdecke noch mehr smarte Technik: Komfortabler leben, den Alltag einfacher machen, souverän damit umgehen und wissen, was möglich ist. Darum schreiben wir diese Artikel für dich.

Ergänzungen, Erfahrungen? Schreibe einen Kommentar!

Please enter your comment!
Please enter your name here